Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Hundetraining bei MilMas - Ute Maske

Grundvoraussetzungen für ein Erstgespräch mit Beratung bei mir ist, Ihr Einverständnis zu folgenden datenschutzrechtlichen Formularen:

  • Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten
  • Einwilligungserklärung zur Nutzung von Whatsapp zur Terminvereinbarung und Benachrichtigungen
  • Übertragung der Bildrechte nach DSGVO

Diese Formulare werden Ihnen nach Kontaktaufnahme mit der Bitte um Ihr Einverständnis durch Ihre Unterschrift zugesandt.

Ohne diese drei unterschriebenen Datenschutzformulare kann leider kein Erstgespräch mit Beratung stattfinden.

  1. Das Trainingsangebot besteht aus Einzel- und Gruppenstunden, Kursen, Workshops und Seminaren und beinhaltet ebenso theoretische, wie auch praktische Sequenzen für das Mensch-Hund-Team, welche die Verhaltensweisen der einzelnen Hunde und deren Rassen berücksichtigt. Themen wie: allgemeine Hundehaltung, Rudelverhalten  und- Strukturen, Sozialverhalten etc. werden vermittelt.
  2. Nach vorheriger Absprache mit der Trainerin wird der Hund in eine neue oder bestehende Trainingsgruppe eingeteilt. Die Wünsche des Hundehalters werden nach Möglichkeit berücksichtigt, die letztendliche Entscheidung in welche Gruppe der Hund integriert wird, liegt jedoch bei der Trainerin.
  3. Eine Unterrichtseinheit dauert in der Regel 60 Min. - kann aber, je nach Kursinhalt variieren. Dies hängt von der Aufnahmefähigkeit und der Konstitution von Hund und Halter ab.
  4. Preise für die Angebote

    Erstgespräch (Beratung, Team-Analyse) 55,- € , Fahrtkosten über 10 km werden mit 50 Cent berechnet

    Einzelstunden werden mit 45,- € berechnet , Fahrtkosten über 10 km werden mit 50 Cent berechnet

    Gruppenstunden (wie z.B. Sporttrailen) werden mit 15,- € berechnet                                                                                                                    Workshops werden je nach Aufwand ab 60,- pro Mensch-Hund-Team berechnet                                                                                                 

  5. Für Gruppenangebote werden 5er - oder 10er - Karten angeboten. Die gesamte Gebühr ist vor der ersten Einheit zu entrichten. Werden andere Konditionen mit dem Halter vereinbart, bedarf dies der schriftlichen Bestätigung.

    Die Trainingsstunde muss vom Kunden 24 Stunden vor Beginn des Unterrichts abgesagt werden, ansonsten wird die Unterrichtsstunde voll in Rechnung gestellt. Bei dreimaliger Absage durch den Kursteilnehmer erlischt der Anspruch auf den Trainingsplatz! Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen ihn nicht zur Kürzung der Vergütung.

    Bei Absagen durch MilMas - Ute Maske werden die Teilnehmer so früh wie möglich informiert, spätestens jedoch 1 Stunde vor Trainingsbeginn.                                                                                                                                                                                                      6. Vor Beginn des Einzel- oder Gruppentrainings oder eines meiner anderen Angebote bringt der Kunde:

    Impfpass, Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung in Kopie bei.

    Bei gefährlichen Hunden im Sinne der Landeshundeverordnung ist eine Haltererlaubsnis vorzulegen.

    7. Sollte der Hund Einschränkungen oder chronische Erkrankungen haben, ist dies vor dem Training der Trainerin mitzuteilen, damit das Training den Hund nicht überfordert. Hunde mit ansteckenden Krankheiten oder Parasitenbefall sind grundsätzlich vom Training ausgeschlossen. Des Weiteren behält sich die Trainerin vor, Teilnehmer/innen aus triftigem Grund vom Unterricht auszuschließen, z. B. Mensch-Hund-Team stört die Gruppe erheblich, Hund ist überfordert, etc.. Außerdem hat der Hundehalter vorherige Beißvorfälle, übermäßiges Aggressionsverhalten oder besondere Angst unbedingt vor der ersten Trainingsstunde im Beratungsgespräch mitzuteilen!

    8. Läufige Hündinnen sind vom Gruppenunterricht , sowie von etwaigen Veranstaltungen , wie z. B. Workshops und Seminaren ausgeschlossen.

    9. Die Trainerin übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, es sei denn, es besteht der Nachweis grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

    10. Ausschließlich der Hundehalter ist, sowohl beim Einzeltraining als auch bei etwaigen Veranstaltungen, wie. z. B. Workshops und Seminaren für sich und seinen Hund verantwortlich und haftpflichtig, dies gilt auch für das Trainingsgelände.

    11. Das Ableinen des Hundes im Training liegt im Verantwortungsbereich des Halters.  Dies gilt auch, wenn die Trainerin ein Ableinen empfiehlt, der Hundehalter kann dies selbstverständlich verweigern.

    12. Eine Erfolgsgarantie übernimmt die Trainerin nicht. Das Training richtet sich grundsätzlich nach den individuellen Bedürfnissen des Mensch- Hund-Teams und ist von verschiedenen Komponenten abhängig wie: Alter, Rasse, Geschlecht oder evtl. körperlichen Einschränkungen.

    13. Fotos und Filmaufnahmen, die während des Trainings, bei Seminaren oder Workshops von Teilnehmern und von deren Hunden entstehen, dürfen für die Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Facebook, Flyer, Werbung usw.) verwendet werden.

    14. Gerichtsstand ist Flensburg. Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

    15. AGB`s können jederzeit ergänzt oder abgeändert werden. Es gilt die jeweils gültige Fassung

(Stand Juli 2020, veröffentlicht am 25.07.2020)